Turnverein von 1861 e.V.
Flörsheim am Main
RLS-GmbH
HB 23.06.2015 Author: Andrea Gericke
Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Qualifikationsspiele der Jugend für die kommende Saison statt. Die w. E-Jugend spielte in Nordenstadt, die m. E-Jugend hätte Heimrecht gehabt. Durch mehrere Rückzüge wurde das Turnier aber abgesetzt und die Jungs direkt in die Bezirksliga A einsortiert. Den D-Jungs erging es ebenfalls so. Durch den in der 1. Runde erspielten 2. Platz erkämpften sich die D-Jungs damit bereits die direkte Qualifikation für die BLA. So blieb lediglich für die kleinste Mädchenmannschaft eine weitere Qualirunde. Auch in dieser Gruppe hatten mit dem TV Hattersheim und der TSG Oberursel zwei Teams zurückgezogen, so dass aus der Vierergruppe insgesamt drei Mannschaften sich noch für die BOL qualifizierten. Da die E-Mädchen alle ihre Spiele verloren, werden sie in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen. Unter Anbetracht vieler kleiner und noch unerfahrener Spielerinnen war über diesen Zustand keiner böse. In der Bezirksliga hat die Mannschaft dann die Möglichkeit sich mit Mannschaften zu messen, die auf Augenhöhe liegen.

Die drei Spiele der Qualifikation wurden zwar alle verloren, aber trotzdem muss den Mädchen eine kämpferisch gute Leistung attestiert werden. Gegen die TG Kastel waren die jungen Mädchen gleichwertig, konnten nur ihre zahlreichen Torchancen nicht nutzen und erzielten leider gar kein Tor. Die Partie endete 0:6 bei zwei Kasteller Torschützinnen. Im Tor wechselten sich Fabienne Dollinger und Lisa Eckert ab. In der zweiten sehr kämpferischen Partie ging es gegen den Ausrichter Nordenstadt. Hier fielen endlich die ersten Tore, zweimal traf Lisa Eckert, einmal Fabienne Dollinger. Leider nicht genug, um zu gewinnen (6:40, Gegner fünf Torschützen). Malin Kabst hütete das Tor, genauso wie im letzten Spiel gegen die Nieder Mädchen. Lange hielten die JSG –Mädchen dagegen, führten sogar, erst gegen Ende ließ die Kraft und Konzentration nach und die Gegner zogen davon. Das Spiel endete 6:55 (Tore JSG: Lisa Eckert/2, Fabienne Dollinger/1, Gegner 5 Torschützen).

 Es spielten: Fabienne Dollinger (Tor/Feld/2), Lisa Eckert (Tor/Feld/4), Melina Simon, Angelina Seeger, Malin Kabst (Tor/Feld), Johanna Gassner, Sena Kocatürk, Ella Schweizerhof.
HB 16.06.2015 Author: Andrea Gericke
Bereits Ende Ma begann das Beachturnier in Goldstein, bei dem insgesamt fünf Jugendteams und die Damenmannschaft angetreten sind. Den Anfang machten die allerkleinsten Handballer, die Minis. Zwar konnte kein Spiel gewonnen werden, aber der Spaßfaktor zählte an diesem Tag mehr und auch die Erfahrungen einmal barfuß im Sand Handball zu spielen. Am Fronleichnamstag waren die w.- und m. D-Jugend dann Gast in Goldstein. Die Mädchenmannschaft spielte ein schönes Turnier und holte sich den zweiten Platz. Die Jungs, die als gemischte Mannschaft mit den Mädchen angetreten sind, mussten leider die Übermacht der Gegner anerkennen. Dennoch feuerten sich beide Teams untereinander gut an und stärkten so das Gemeinschaftsgefühl. Der Spaß kam sowieso nicht zu kurz. Da durch die große Anzahl der w. D-Jugendspielerinnen beide Teams personell gut besetzt waren, konnte auch gut gewechselt werden.

Samstags reisten dann die übrigen Teams nach Goldstein. Den Start machten die beiden E-Jugenden. Beide Teams hatten leider sehr wenige Kids dabei, so dass auch das Aushelfen der Mädchen bei den Jungs flach fiel. Die Mädchen begannen und trafen auf zwei ihrer Gegner aus der Quali, die eine Woche vorher stattgefunden hat. Zuerst ging es gegen Hattersheim, die mit einer sehr jungen Mannschaft angereist waren. Zu Beginn des Turnieres waren nur sechs Spielerinnen der JSG vor Ort, dabei erstmals Lena Engels, die normal noch bei den Minis spielen könnte und ihre Sache sehr gut machte. Ohne große Vorbereitung über den Ablauf eines Beachturnieres gingen die jungen Damen ins Spiel. Nach einigen Minuten fanden sie sich langsam ins Spiel ein, mussten aber die erste Halbzeit an Hattersheim abgeben. In der 2. Hälfte lief es dann besser und auch einige Torwarttore führten zum Sieg der 2. Halbzeit. Also musste das Siebenmeterwerfen die Entscheidung bringen. Hier zeigten die beiden Torleute Lisa Eckert und Fabienne Dollinger eine tolle Leistung und ließen nur ein gegnerisches Tor zu. Zudem trafen die fünf Schützinnen viermal. Also Sieg. Zum 2. Spiel kam Sena Kocatürk dazu und vergrößerte so die Wechselmöglichkeiten. Malin Kabst war in ihrem 2. Turnier für die JSG dann bereit sich auch einmal im Tor zu versuchen. Dann ging es gegen den Ausrichter HSG Goldstein/Schwanheim. Wie schon im Qualiturnier ließen uns die Gastgeberinnen keine Chance und gewannen beide Halbzeiten klar. Allerdings hielten die JSG-Mädchen gut mit, nutzten aber ihre Torchancen nicht aus und vergaben viele freie Würfe. Die gegnerische Torfrau hielt zudem gut. Im letzten Spiel trafen die Mädchen auf die JSG Mörfelden/Walldorf. Langsam kamen verstanden es die Mädchen, die eigene Torfrau ins Spiel zu bringen und die Überzahl auszunutzen und auch darauf zu achten, dass die gegnerische Torfrau nicht zum Wurf kam. Die erste Halbzeit wurde knapp verloren. In der 2. Halbzeit gelang dann auch durch einige doppelte Tore der Halbzeitsieg. Wieder Siebenmeterwerfen. Die beiden Torleute ließen nur ein gegnerisches Tor zu und glücklicherweise waren zwei JSG-Werferinnen erfolgreich. Durch die hohe Niederlage gegen die Hausherrinnen und die anderen Ergebnisse untereinander, waren drei Teams punktgleich. Für die JSG Mädchen blieb der dritte Platz, aber punktgleich mit dem Ersten.

Ein schöner Erfolg. Nach dem Jugendturnier spielten die Damen.

Es spielten: Fabienne Dollinger (Tor/Feld), Lisa Eckert (Tor/Feld), Malin Kabst (Tor/Feld), Melina Simon, Ella Schweizerhof, Lena Engels, Sena Kocatürk.

Bei den ebenfalls mit nur sechs Spielern angereisten Jungs lief es nicht so gut und alle Spiele wurden verloren, dennoch machte es auch den Jungs richtig Spaß und sie powerten sich im immer wärmer werdenden Sand gut aus. Um das Team personell aufzustocken spielte der kleine Bruder von Kieron Wilkes zum ersten mal mit.

Es spielten: Raik Schwabe, Tom Hechler, Kieron Wilkes, Yannick Enders, Mika Wilkes, Julian Schmidt.
mJD1 16.06.2015 Author: Andrea Gericke
Als letztes Team musste die m. D-Jugend am vergangenen Samstag nach Anpach, um sich im Turnier für die BLA zu qualifizieren. Ohne allzu große Hoffnungen reisten die Jungs in den Taunus. Da das Mädchenturnier am darauffolgenden Tag ausfiel, fuhren auch vier Mädchen mit, die schon in den vergangenen Jahren immer mal wieder ausgeholfen haben. Der Turnierverlauf war dann sehr überraschend für Trainer Lukas Steinmetz und die mitgereisten Eltern. Das erste Spiel gegen die TG Schierstein 2 gewannen die D-Jugendlichen 8:5. Es folgte die letztendlich schwächste Mannschaft JSG Steinbach/Kronberg/Glashütten, die ganz klar mit 12:2 besiegt wurde. Langsam wurde die Mannschaft munter und zuversichtlicher. In einer spannenden Partie gegen den Ausrichter HSG Anspach/Usingen erkämpften sich die Jungs und Mädchen einen tollen 11:9 Sieg. Nur gegen den späteren Tabellenersten JSG Dorteweil/Niedereschbach war nichts zu machen. Die Mannschaft verlor 5.10. Völlig unerwartet stand dann der klare 2. Platz als Resultat fest. Damit hat die Mannschaft die Möglichkeit in einem 2. Turnier sich für die BLA zu qualifizieren, was jetzt natürlich angestrebt wird.

Es spielten: Ben Koch(Tor), Taylan Bengil, Justin Kiedrowski, Robin Stirne, Julian Kohl, Raoul Escoz, Klara Bernius, Charlotte Bernius, Maja Tovilo, Leonie Dollinger.
mJC1 02.06.2015 Author: Andrea Gerike
In der dritten Qualirunde wollte die m. C-Jugend eigentlich die Bezirksliga A klarmachen. Leider scheiterten die Jungs in einem sehr ausgeglichenen Turnier und mussten vier Niederlagen einstecken. Bis auf das Spiel gegen den Tabellenersten und Ausrichter Langenhain/Breckenheim wurden alle Spiele nur knapp mit einem oder 2 Toren verloren. Genauso gut hätten alle Spiele gewonnen werden können. Leider gelang es den Jungs noch nicht, die im Training geübten Dinge umzusetzen. Somit bleibt auch für die C-Jungs nur die Bezirksliga B.

Spielergebnisse: JSG-FTG 11:13, TG Eltville-JSG 15:13, TG Kastel – JSG 11:10, JSG – JSG Langenh./Breckenh. 13:18.

Es spielten: Marcel Weilbacher (Tor), Julius Krotla, Julian Kohl, Liam Herbst, Mournir, Till Renz, Johannes Renz, Leon Hechler, Fabian Stoepke.
mJE 02.06.2015 Author: Andrea Gerike
Im Qualiturnier in Idstein mussten sich die E-Jungs gegen die starken Holzheimer und Idsteiner Jungs antreten, sowie die Mannschaft aus Breckenheim. Leider konnte die Buben kein Spiel gewinnen und nur den letzten Platz belegen. Trotzdem haben sie wohl in einer 2. Runde noch die Chance sich für die BLA zu qualifizieren.
mJB 02.06.2015 Author: Andrea Gerike
Nicht viel besser lief es einen Tag später bei der m. B-Jugend. Im Fünferfeld erreichten die Jungs einen sicherlich enttäuschenden vorletzten Platz und ließen nur die TG Rüsselsheim hinter sich. Gleich im 1. Spiel gegen den Ortsnachbarn Eddersheim setzte es eine klare 7:15 Niederlage, im zweiten Spiel folgte ein knappes 17:16 gegen den anderen Ortsnachbarn aus Rüsselsheim. Auch gegen Seulberg war die Mannschaft lange dran, musste aber am Ende eine 14:11 Niederlage hinnehmen. Im abschließenden Spiel gegen den Tabellenführer TSG Eppstein wurde dann noch ein 12:9 Sieg errungen. Mit dem Erreichen des vierten Platzes ist die Wahrscheinlichkeit noch einen Platz in der BOL zu bekommen gleich 0. Da es keine BLA geben wird spielt auch die m. B-Jugend aller Wahrscheinlichkeit nach in der Bezirksliga.
wJE 02.06.2015 Author: Andrea Gerike
Auch die E-Mädchen Quali und richteten das Turnier am vergangenen Sonntag in Flörsheim aus. In einem Viererfeld ging es jeder gegen jeden. Im ersten Spiel des Tages hatten die JSG-Kids die Hattersheimer Mannschaft als Gegner. Im Spiel gegen die körperlich kleinen Mädchen, die alle im jüngeren Jahrgang und im Minijahrgang waren, waren die Hausherrinnen noch nicht so ganz bei der Sache. Zwar konnte Torfrau Fabienne Dollinger sich auf eine relativ wurfschwache gegnerische Mannschaft freuen, doch auch die JSG –Mädchen konnten da nicht überzeugen. Zwar waren genug Chancen vorhanden und im vierten Versuch gelang Melina Simon auch endlich das erste Tor, so dass sie sogleich mit Lisa Eckert wechseln konnte, der gleich drei Tore gelangen. Insgesamt aber leider zuwenig. Zwar gewannen die Mädchen mit 5:4, doch hatten die Gegner einen Torschützen mehr und dadurch den Sieg erlangt. Im zweiten Spiel gegen die HSG Goldstein/Schwanheim gab es leider noch weniger zu ernten. Jetzt hütete mit Lisa Eckert, eine der Torschützinnen das Tor, sie verhinderte auch etliche gute Chancen, doch fehlte sie dafür leider im Angriff. Die wenigen Chancen, die die überlegenen Gegnerinnen zuließen, wurden leider noch vergeben. In ihrem ersten Spieltag gelang Hasala Ahmed der Ehrentreffer zum 50:1 Endstand (10:1). Im letzten Spiel ging es gegen die stärkste Mannschaft, die JSG Bad Soden/Schwalb./N’höchstadt, die alle Spiele klar und deutlich gewann. Hier wollten die Mädchen noch einmal alles geben und versuchen nicht so viele Gegentore zu bekommen. Sena Kocatürk und Larena Zorlu hüteten das Tor abwechselnd, beide das erste Mal und stellten sich tapfer den guten Werferinnen. Zu Beginn des 15 Min. dauernden Spieles gelang dies auch sehr gut und die Gegner konnten nicht so viele Tore werfen. Erst gegen Ende des Spieles zogen sie davon. Leider wurde trotz guter Versuche – die Sodener Torfrau hielt gut – kein eigenes Tor erzielt. Das Spiel ging dann 0:84 (0:12) verloren. Auch die E-Mädchen müssen noch eine zweite Spielrunde spielen, allerdings ohne echte Chance auf die BOL. Die Mädchen waren auch in der Meldung in die Bezirksliga eingetragen worden.

Es spielten: Fabienne Dollinger (Tor/Feld), Lisa Eckert (Tor/Feld/4), Melina Simon (1), Sena Kocatürk (Feld/Tor), Larena Zorlu (Feld/Tor), Malin Kabst, Angelina Seeger, Johanna Gassner, Hasala Ahmed (1).
mJA 02.06.2015 Author: Andrea Gerike
In der zweiten Runde der Quali waren die A-Jungs Ausrichter. In der Raunheimer Anne-Frank-Schule hatten die Jungs noch die Chance auf die BOL-Qualifikation. Leider erwischten die Großen einen schwachen Tag und mussten sich in allen Spielen geschlagen geben. Einziger Hoffnungsschimmer war das Ergebnis des letzten Spieles gegen den Tabellenzweiten JSG Dorteweil/Niedereschbach. In den Spielen gegen die starken Kasteller (24:4 –Niederlage), die die Quali klar für sich entschieden, gelang auch gegen den späteren Dritten, die JSG Steinb./Kronb./Glashütten kein Sieg und mit 11:20 eine klare Niederlage. Im besten ihrer Spiele konnten sich die Jungs gegen die JSG Dortweil/Niedereschbach (Zweiter) klar steigern und verloren nur knapp mit 16:17. Mit diesen Ergebnissen hat sich die m. A-Jugend, wie von den Abteilungen schon gedacht für die untere Klasse im Bezirk qualifiziert. Da die Mannschaft aus nur 5 reinen A-Jugendlichen besteht und ansonsten von der B-Jugend unterstützt wird, geht die erreichte Bezirksliga in Ordnung.
HB 02.06.2015 Author: Andrea Gerike
Gleich fünf Jugendmannschaften waren am vergangenen Wochenende in der jeweiligen Qualifikation im Einsatz. Keiner einen gelang es sich in eine aussichtreiche Position zu bringen.
Pilox 31.05.2015 Author: Gerit Kaus
Mit Boxen, Pilates und Tanzen zum Traumbody: Piloxing die neue Trendsportart aus Hollywood, lässt Kilos purzeln, baut Muskeln auf und strafft den Körper.Mit Piloxing schwappt ein neuer Fitnesstrend aus Amerika, genauer gesagt Hollywood, in unsere Gefilde. Der TV Flörsheim bietet diesen Trendsport ab Montag den 01.06.2015 um 20:15 Uhr in der Stauffenberg Halle an.
Copyright © 2011 by LimelightMedia Impressum - Datenschutz
Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.