Turnverein von 1861 e.V.
Flörsheim am Main
Flörsheimer Bettenhaus Peter Kohl
GS 19.07.2014 Author: Christine Rhein
Liebe Reha-Sportler im TV Flörsheim, die Abteilung „Rehabilitationssport“ des TV von 1861 e. V. Flörsheim am Main feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Damals wurde in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Flörsheim die erste Herzsportgruppe des Vereins gegründet. Seit dieser Zeit hat sich die Abteilung stark weiter entwickelt. Aktuell gibt es vier Herzsportgruppen, zwei Diabetessportgruppen, vier Lungensportgruppen, drei Orthopädiesportgruppen und eine Sportgruppe in der Krebsnachsorge. Aus diesem Anlass werden wir im Herbst einen „Tag des REHA-Sports“ veranstalten. Bitte merken Sie sich den 13. September schon einmal vor. Genauere Informationen folgen zeitnah.

Bereits am 19. Juli möchten wir gerne mit allen interessierten Reha-Sportlern und ihren Partnern zu einem Tagesausflug ins Würzburger Land fahren. Unser Vorsitzender Edgar Schweinfurth hat eine sehr schöne Tour geplant. Um 10:00 Uhr geht es an der Stadthalle (Kapellenstraße) mit zwei Bussen los. Gegen 12:00 Uhr erwartet uns der Wirt der „Zwieselmühle“ im Spessart (Nähe Schollbrunn, am romantischen Mühlenweg gelegen) zu einer kulinarischen Mittagspause. Danach fahren wir frisch ge-stärkt weiter, um gegen 15:00 Uhr Veitshöchheim zu erreichen. Vom Busparkplatz am Mainufer führt ein kurzer Weg zum Schloss und Hofgarten. Mit seinen ca. 300 Statuen gilt er als einer der schönsten Rokokogärten Europas. Nach der Besichtigung bestehen im direkten Umfeld Einkehrmöglichkeiten drinnen oder draußen zum Kaffeetrinken und mehr. Die Abfahrt ist für ca. 17:00 Uhr geplant, damit Ausdauernde den Tag auf dem Flörsheimer Sommerfest ausklingen lassen können (Ankunft in Flörsheim gegen 19:00 Uhr). Der Fahrtkostenbeitrag beträgt für Mitglieder 10 € und für Nichtmitglieder 14 €.

Anmeldungen werden ab sofort von Edgar Schweinfurth (Tel.: 06145 – 8216) entgegen genommen. Bitte bei der Anmeldung auch den Wunsch für das Mittagessen angeben (siehe Rückseite, bitte Nummer angeben). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, entscheidet bei Überbuchung das Datum der Anmeldung.

Einladung und Speisekarte

Ich freue mich auf einen schönen Tag im Kreise der Reha-Sportler!

mJD1 22.06.2014 Author: Lukas Steinmetz
Am vergangenen Donnerstag startete die männliche D-Jugend der JSG Flörsheim/Raunheim nach der erfolgreichen Qualifikation für die Bezirksliga A in die Turnier- und Freiluftsaison. Die HSG Goldstein/Schwanheim lud zum Beachturnier und bot den jungen Handballern die Möglichkeit ihr Können im Sandkasten unter Beweis zu stellen. Das Teilnehmerfeld bestand aus vier Mannschaften. Die HSG Goldstein/Schwanheim, dem TV Langenselbold, dem SU Mühlheim und unseren Jungs aus Flörsheim und Raunheim.

Das Handballspielen im Sand war für die meisten der männlichen D-Jugend Neuland. Somit ging das erste Spiel gegen Goldstein/Schwanheim relativ deutlich verloren und konnte unter einem langsamen Reinkommen abgehakt werden. Dennoch war festzustellen, dass alle Spieler mit viel Spaß und Engagement dabei waren.

Beim zweiten Spiel gegen Mühlheim zeigte sich schon, dass allmählich Fahrt aufgenommen wurde und das Regelwerk in Fleisch und Blut überging. Dennoch ging auch die zweite Partie an diesem Feiertag verloren.

Im letzten Spiel hieß der Gegner Langenselbold. Hier ließ die D-Jugend nichts anbrennen und gewann deutlich.

Somit beendeten die JSG Flörsheim/Raunheim das erste Beachturnier auf einem guten dritten Platz.

Für die JSG spielten: Robin Stirne, Till Renz, Jan Weckbach, Julian Ochs, Fabian Stoepke, Pascal Müller, Julian Kohl und Samuel Birkholz.
wJE 22.06.2014 Author: Andrea Gericke
Für alle Spielerinnen war das Handballspielen im Sand eine neue Erfahrung. Zwar hatte man in der Woche zuvor im Training die Regeln ein bisschen besprochen und auch einige Dinge geübt, doch merkten die Mädchen schnell, dass im Sand einiges anders ist. Leider konnten mit Helena Rhein, Lea Gumpert, Ella Schweizerhof und Irmak Aslan gleich vier Spielerinnen nicht mitspielen, da sie verhindert waren, dafür waren aber Klara und Charlotte Bernius wieder mit von der Partie. Im 1. Spiel spielten Madita Deinhard und Lisa Eckert im Tor, da hier der Torwart mit in den Angriff geht und dort dann nach Angriffsabschluss das Feld schnell verlassen muss, damit der 2. Torwart im Abwehrbereich wieder einwechseln kann. Beide merkten schnell wie intensiv und anstrengend das Laufen im Sand und das schnelle Umschalten ist. Im 1. Spiel gegen den Gastgeber JSG Goldstein/Schwanheim hatten die Flörsheim/Raunheimer Mädchen einen guten Start und vor allem Klara Bernius gelangen schnell einfache Tore. Leider erkannte die Abwehr nicht gleich, dass vor allem der gegnerische Torwart am Tore werfen gehindert werden muss, da dessen Tore doppelt zählen. So ging die 1. Halbzeit an die Gegner. In der 2. Hälfte achteten die Mädchen mehr auf die gegnerische Torfrau und Madita Deinhard und Lisa Eckert gelangen nun doppelt gezählte Tore, auch Charlotte Bernius und Fabienne Dollinger konnten sich in die Torschützenliste mehrfach eintragen.Dies führte dazu, dass die 2. Halbzeit gewonnen wurde. Es stand 1:1 Unendschieden, eigentlich folgt dann ein Penaltywerfen. Die beiden Trainer und der Schiedsrichter einigten sich auf ein Siebenmeterwerfen. Hier waren die Flörsheim/Raunheimer Mädchen hellwach und trafen viermal, zudem hielten die beiden Torfrauen noch drei Bälle und so wurde die Partie gewonnen. Leider konnte man in den nächsten 2 Spielen nicht so viel ausrichten, vor allem in der 2. Halbzeit ging den Mädchen die Puste aus. Gegen den späteren Sieger KSV Bieber gab es eine sehr hohe Niederlage und auch gegen den TV Hattersheim war man chancenlos. Dennoch hat das Beachturnier trotz Anstrengung allen viel Spaß gemacht. In der abschließenden Siegerehrung erhielten die Mädchen für ihren 3. Platz einen Pokal und Medaillen, sowie einen Ballsack.

Es spielten: Madita Deinhard (Tor/Feld), Lisa Eckert (Tor/Feld), Klara Bernius (Tor/Feld), Charlotte Bernius (Tor/Feld), Yasmina Richter, Fabienne Dollinger, Sena Kocatürk, Larena Zorlu.
HB 22.06.2014 Author: Andrea Gericke
Gleich mit sechs Mannschaften war der TV Flörsheim, bezw. die JSG Flörsheim/Raunheim beim Beachturnier in Goldstein vertreten. Am Donnerstag begannen die w. und m.-C-Jgd., gefolgt von der m. D-Jgd. und der w. B-Jgd. Am Sonntag traten dann die E-Mädchen und die Minis an.
mJD1 17.06.2014 Author: Andrea Gericke
Gut präsentierte sich die m. D-Jgd. im 2. Qualiturnier zur BLA-Qualifikation. Mit dem Heimrecht ausgestattet mussten die Jungs am vergangenen Sonntag in Raunheim gegen 4 Teams antreten, die ebenso wie sie im 1. Turnier den dritten Platz belegt hatten. Die sechste Mannschaft Dortelweil/N’eschbach hatte einige Tage zuvor abgesagt. Obwohl mit Johannes und Till Renz, sowie Julian Kohl gleich drei Spieler nicht mit von der Partie waren gelang den Jungs ein unbedingt erwarteter souveräner 1. Platz. Damit müsste die Quali für die BLA gesichert sein. Gegen die Derbygegner Eddersheim und Rüsselsheim gelangen eindeutige Siege und auch die unbekannteren Mannschaften aus Anspach und Steinbach/Kronberg/Glashütten wurden besiegt. Groß war der Jubel um die Trainer Lukas Steinmetz und Julian Bahr nach dem Schlußpfiff des letzten Spieles. Wenn dies die Quali zur BLA war, hat die Mannschaft die erhoffte Klasse erreicht.

Spielergebnisse: JSG – TG Rüsselsheim 11:6 , JSG – TSG Eddersheim 12:9, JSG – JSG Steinb./Kronberg/Glashütten 15:2, JSG – HSG Anspach/Usingen 12:9.

Es spielten: Pascal Müller, Jan Weckbach, Fabian Stoepke, Robin Stirne, Julian Ochs, Taylan Bengil, Liam Herbst, S. Bichholz, Raoul Escoz-Künstler, Luca Scherrer.
wJE 17.06.2014 Author: Andrea Gericke
Erwartungsgemäß gelang es der w. E-Jugend bei ihrem zu Hause ausgerichteten Qualifikationsturnier nicht, sich für die Bezirksoberliga zu qualifizieren. Ohne Klara und Charlotte Bernius (verhindert) standen nur vier Spielerinnen des älteren erfahreneren Jahrganges auf dem Feld. Für die aus den Minis aufgerutschten Spielerinnen war es das erste offizielle E-Jugendspiel, dazu noch in der ungewohnten Spielform 2 x 3 gegen 3. Lediglich Lisa Eckert und Fabienne Dollinger sammelten schon in der letzten Saison Erfahrungen bei der E-Jugend. So ist es nicht verwunderlich, dass die Mädchen in den drei statt gefundenen Spielen überfordert waren und sich letztendlich mit der Eingruppierung in die Bezirksliga begnügen müssen. Nach der letzten sehr schweren Saison in der BOL wird es den Mädchen sicher gut tuen in der unteren Klasse Kraft zu sammeln, zudem müssen sie ja noch die w. D-Jgd. und die m. E-Jgd. unterstützen.

Im ersten Spiel gegen die JSG Bad Soden/Niederhöchstadt konnten die Mädchen nach einigen Anlaufschwierigkeiten zumindest in der Abwehr um die stark spielende Madita Deinhard, die erstmals das Tor hütete, mithalten und verloren mit 5:6. Durch die Multiplikation und nur 2 Torschützen hieß es dann 18:10. Ihr erstes Tor überhaupt erzielte Yasmina Richter, die frei vor das Tor kam und den Ball dort versenkte. Im 2. Spiel gegen die TG Kastel begann Helena Rhein, die an diesem Tag eine starke Angriffsleistung zeigte und bis auf 1 Tor alle anderen Tore warf, im Tor. Auch dort machte sie einen starken Eindruck. Nun sollten die Mitspieler sich am Torewerfen versuchen, dies gelang aber nicht, erst nach dem Torwartwechsel konnte Helena Rhein einen an ihr verursachten Siebenmeter sicher verwandeln, was leider das einzige Tor bei der 1:3 (1:6) Niederlage war. Hier wäre vielleicht ein Sieg möglich gewesen. Im abschließenden Spiel gegen den klaren Turniersieger TuS Nordenstadt 1 hofften die Hausherrinnen auf eine nicht mehr so konzentrierte Nordenstädter Mannschaft. Die Mädchen steigerten sich in der Abwehr und Madita Deinhard und Lea Gumpert versuchten ihr Glück im Angriff. Leider gelang zuerst kein Tor auf JSG-Seite. Nach dem Torwartwechsel gelangen Helena Rhein noch vier tolle Tore, so dass die Partie nur 4:5(4:25) verloren wurde. Nordenstadt konnte allerdings fünf verschiedene Torschützinnen aufbieten.

Nun kann sich die Mannschaft in aller Ruhe auf die kommende Runde vorbereiten, zuerst steht aber am Sonntag ein Beachturnier in Goldstein auf dem Plan. Auch dies wird sicher eine interessante Erfahrung werden, haben die jungen Mädchen doch noch ein Beachspiel absolviert.

Es spielten: Madita Deinhard (Tor/Feld), Helena Rhein (Tor/Feld/9/1), Yasmina Richter (1), Lea Gumpert, Lisa Eckert, Melina Simon, Fabienne Dollinger, Sena Kocatürk, Irmak Aslan, Ella Schweizerhof.
HB 10.06.2014 Author: Andrea Gericke
Nach der durch die Feiertage bedingten zweiwöchigen Turnierpause, geht es am kommenden Wochenende wieder in die Qualifikationsturniere. Mit der w. E-Jgd. und der m. C-Jgd. starten die letzten beiden Mannschaften endlich in ihre Spiele. Die m. D-Jgd. versucht sich zudem im 2. Anlauf für die Bezirksliga A zu qualifizieren und genießt dabei den Vorzug des Heimrechtes. Auch die w. E-Jgd. tritt zu Hause an. Hier ist völlig offen, wo die Mannschaft steht. Durch das Aufsteigen etlicher Spielerinnen in die w. D-Jgd. sind die spieltragenden Spielerinnen nicht mehr da. Nun wird der vormals jüngere Jahrgang gefordert im Spiel Verantwortung zu übernehmen und die kleineren Spielerinnen, die aus der Minimannschaft dazugekommen sind zu führen. Die Spielform ist, wie in der kommenden Hinrunde das 2 x 3 gegen 3, für die Kleinen aus der Spielfestrunde auch ein unbekanntes Spielsystem. Im Training wird dies schon im Spiel gegen die E-Jungs immer zum Ende hin erprobt.

Die m. C-Jgd. hat ebenfalls ein ganz anderes Gesicht, wie noch im letzten Jahr. Der spielstarke ältere Jahrgang ist in die B-Jugend aufgestiegen. Die aus der D-Jgd. gekommenen Spieler haben den Kader personell ergänzt, sind aber körperlich und technisch noch nicht so stark, wie die Großen. Auch hier hat die Trainerin schon viel im Training geübt, um die jüngeren Spieler heranzuführen. Das Qualifizieren in die Bezirksliga A ist das angestrebte Ziel, wird aber sicher nicht so leicht werden.

Die beiden Handballabteilungen des TSV Raunheim und des TV Flörsheim wünschen ihren drei startenden Teams Glück und gute Spiele.
HB 29.05.2014 Author: Oliver Goßmann
mJE 25.05.2014 Author: Andrea Gericke
Beim Qualifikationsturnier der m. E-Jugenden hatte die sehr kleine und junge Mannschaft keine Chance auf einen BLA-Platz. Dafür hätten die Jungs Dritter oder Vierter werden müssen, der fünfte Platz erhält noch einmal eine 2. Chance. Gegen die körperlich überlegenen Gegner aus Niederhofheim/Sulzbach 1 und 2, den TV Hofheim 1, die TUS Kriftel und den PSV GW Wiesbaden wurde je 1 Spielzeit über 15 min gespielt. Mit nur sieben Spielern angereist, davon zwei, die von den Minis hochgezogen wurden und drei unterstützenden Mädchen musste die JSG die Spiele relativ deutlich abgeben. Gegen den späteren Zweiten PSV GW Wiesbaden gelang mit einem 7:9 ein Achtungserfolg und auch gegen die TUS Kriftel hielten die Jungs gut dagegen. Nachdem mit Lea Gumpert und Helena Rhein zwei weitere Mädchen zum Team stießen, gelang es der JSG ein bißchen besser mitzuhalten. Leider fehlten mit Taylan Bengil und Timo Müller zwei starke Spieler. Mit dem letzten Platz in der Sechsergruppe gibt es auch keine zweite Chance auf eine höhere Qualifikation, so dass das Team in der kommenden Saison in der BLB spielt.

Es spielten: Jannick Ortmeier, Justin Kiedrowski, David Rhein, David Szabados, Madita Deinhard, Lea Gumpert, Helena Rhein, Lisa Eckert, Fabienne Dollinger.
mJD1 25.05.2014 Author: Andrea Gericke
Die denkbar schlechteste Konstellation erspielte sich die neue m. D-Jgd. bei ihrem Qualiturnier. In der 5-er-Staffel, berechtigten die ersten zwei Plätze direkt zur BLA, die Dritten spielen gegeneinander die restlichen Plätze aus. Mit drei Siegen und nur einer Niederlage gegen den Tabellenersten JSG Niederhofheim/Sulzbach überraschten die D-Jungs angenehm. Nach den vier Spielen war die Enttäuschung erst einmal groß, das es nicht zu einem der ersten beiden Plätze gelangt hat. Parallelen zum letzten Jahr kommen auf. Auch hier verpassten die Jungs die Direktquali und scheiterten dann in der verflixten zweiten Runde. Auch in diesem Jahr findet eine 2. Runde statt. Hier müssen die Jungs sich motivieren, um so gut in die 2. Runde zu gehen.

Ergebnisse: JSG – Niederhofheim/Sulzbach 6:13, JSG gegen TSG Münster 2 13:11,JSG- SV Biebrich 11:7, JSG -JSG Hofheim/Kriftel 2 12:7. Im nun folgenden Turnier am Wochenende 14./15.6. müssen die Jungs gegen die anderen 5 Drittplatzierten aus den anderen Gruppen antreten. Bei dem langen Turnier ist es wichtig möglichst weit vorne zu landen, um noch eine Chance auf die BLA zu haben.
28.07.2014
20:15
TU
Zumba – Feier dich Fit!
Zumba – Fit in den Sommer!
begint am: 28.07.2014 um: 20:15
endet am: 28.07.2014 um: 21:15
Ort:
Stauffenberg-Halle Flörsheim
65439 Flörsheim
Bürgermeister-Lauck-Str.
Vergiss das Training, lass dich von der Musik treiben und bring dich in Form. Beim Zumba Kurs erwartet dich Musik aus Lateinamerika, kraftvolle Latino-Rhythmen sowie internationale Beats. Ehe du dich versiehst, steigerst du deine Kondition und deine Energie. Der Einstieg ist einfach, das Training für Frauen und Männer ist effektiv und macht Spaß. Vom 12. Mai bis 28. Juli jeweils montags von 20:15 Uhr bis 21:15 Uhr startet der TV Flörsheim einen neuen mitreißenden Zumba-Kurs in der Stauffenberg Halle. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die erlernten Grundschritte werden zu abwechslungsreichen Choreographien zusammengesetzt und zu fließenden Übergängen gestaltet. 

Für den Umgang mit den heißen lateinamerikanischen Rhythmen zahlen Mitglieder 20,- Euro, Nichtmitglieder 50,- Euro. Probetraining, Anmeldung und Informationen direkt im Training.
13.09.2014
00:00
GS
Tag des REHA-Sports
Tag des REHA-Sports
begint am: 13.09.2014 um: 00:00
endet am: 13.09.2014 um: 00:00
Ort:
Stauffenberg-Halle Flörsheim
65439 Flörsheim
Bürgermeister-Lauck-Str.
Bitte merken Sie sich den 13. September schon einmal vor. Genauere Informationen folgen zeitnah.
Copyright © 2011 by LimelightMedia Impressum - Datenschutz
Weiterverwendung von Inhalten oder Grafiken nur mit Erlaubnis.